Rockfestival gegen Rechts „Jamel rockt den Förster“ am 12.-13. August 2022

Bereits zum 15. Mal findet in diesem Jahr das Open-Air-Rockfestival gegen Rechtsextremismus in Jamel in Nordwestmecklenburg statt. Auch in diesem Jahr wird hier deutlich gemacht, dass Mecklenburg ein Ort der Vielfalt und Toleranz ist.  Über 3000 Besucherinnen und Besucher werden am 12. und 13. August auf den Forsthof der Familie Lohmeyer erwartet. Ermöglicht wird das zweitägige Festival auch in diesem Jahr durch zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die bei der Organisation und dem Ablauf unterstützten. Die auftretenden Bands bleiben wieder geheim, bis der Vorhang fällt.

Auch die Initiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ unterstützt das Festival aus Mitteln der DEMOKRATIEAKTIE und informiert an einem Stand über das Bündnis, die Ziele und Formen der Beteiligung.

Hintergrund: In dem Dorf Jamel – von Neonazis gezielt als „nationalsozialistisches Musterdorf“ besiedelt – weht mit dem Festival seit 2007 ein „demokratischer Gegenwind“ gegen diese Vereinnahmung und wird von zahlreichen Künstlerinnen, Künstlern und Initativen unterstützt. Weitere Informationen unter http://www.forstrock.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>