Am 15. Oktober um 19:00 Uhr findet ein  Filmabend in der Uelitzer Kirche mit dem deutschen Film „Wer hat eigentlich die Liebe erfunden“ statt. In den Hauptrollen Corinna Harfouch, Karl Kranzkowski und Meret Becker.

Zum Inhalt: Auf der Fahrt in den Urlaub hat Charlotte eine Kurzschlussreaktion: Sie lässt ihren Mann Paul, mit dem sie seit 38 Jahren verheiratet ist, einfach an der Raststätte sitzen. Er geht ihr schon lange auf die Nerven und so fährt Charlotte mit Enkelin Jo alleine weiter an die Ostsee. Als sie und Paul wieder aufeinandertreffen, müssen sie sich mit alten Konflikten auseinandersetzen und darüber nachdenken, ob ihre Ehe noch eine Zukunft hat. Eine Kritik zum Film finden Sie hier

Mit der inzwischen 9. Auflage der Reihe „STARKE STÜCKE. Berührt und diskutiert“ werden auch in diesem Jahr emotional berührende und kontroverse Filme auf die Leinwand und ins offene Gespräch gebracht. Gezeigt werden die Filme vor allem in alten Dorfkirchen – auch um das kulturelle Angebot im ländlichen Raum zu stärken. Die ausgewählten Filme beinhalten Themen, die uns und unsere Gesellschaft bewegen. Die Filme sollen unterhalten und ebenso einladen, eigene Positionen zu überdenken und im Gespräch miteinander den Blick zu weiten. Organisiert wird die Filmreihe vom Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Mecklenburg in Kooperation mit dem Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis. Realisiert wird die Reihe außerdem durch die Initiative WIR. Erfolg braucht Vielfalt, das Projekt Kirche stärkt Demokratie und  der Filmland MV gGmbH sowie den beteiligten Kirchgemeinden.