Auch in diesem Jahr gab es keine Vor-ab-Informationen zu den bevorstehenden Musik-Acts des zweitägigen Festivals auf dem Forsthof in Jamel. Die 1200 Gäste waren sich wohl sicher, dass Birgit und Horst Lohmeyer auch in diesem Jahr ein feines Festival organisiert hatten, denn schon lange im vorraus waren alle Karten verkauft. Und die Annahme wurde bestätigt, denn für jeden Musikgeschmack war die „Wundertüte“ wieder prall gefüllt, z. B. mit Max Herre, Großstadtgeflüster, Samy Deluxe, Thees Uhlmann, Donots, Feine Sahne Fischfilet und, und, und …

Dazu gab es allerhand Wissenswertes zu politischen Themen an den Info-Ständen und bei den Workshops.

Auch die  WIR-Initiative hat über ihre Arbeit informiert: z. B. über das Bündnis und deren Ziele, die noch bevorstehenden Veranstaltungen und Demokratiefeste sowie  über die Möglichkeiten der Beteiligung.

Die Übergabe einer DEMOKRATIEAKTIE im Wert von 5.000 € war ein besonderer Höhepunkt. Die symbolische Aktie wurde vom Deutschen Gewerkschaftsbund gezeichnet und gemeinsam mit dem DBG-Chef Reiner Hoffmann unter Anwesenheit der Schirmherrin des Festivals, Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und dem Mit-Initiator des Demokratiebündnisses Ingo Schlüter, stellv. Vorstandsvorsitzender des DGB Nord überreicht.

Ingo Schlüter, Manuela Schwesig, Horst Lohmeyer, Reiner Hoffmann, Birgit Lohmeyer (v.l.)

Mit dem „Aktienkapital“ werden  landesweit Demokratieaktionen und -projekte gefördert, wie z. B. auch das Festival in Jamel, denn obwohl die Künstler auf die Gagen verzichten, kostet so ein Festival Geld.

Bands  unterschiedlichster Couleur sowie die Vereine und Einrichtungen haben den Gästen ein unvergessliches Wochenende beschert und vor allem: Gemeinsam ein Zeichen für ein demokratisches und weltoffenes Mecklenburg-Vorpommern gesetzt!

Roswitha Bley, Beluga Post, Reiner Hoffmann, Ingo Schlüter (v.l.)

WIR bedanken uns für die großzügige Spende und das vorbildliche Engagement!