Bewerben bis zum 18. Mai 2018: Ausstellungen für die Kleine Interkulturelle Galerie 2019 bei migra e.V.

Der Verein migra – Sprache, Bildung, Integration für MigrantInnen in Mecklenburg-Vorpommern sucht für die Kleine Interkulturelle Galerie (Waldemarstraße 32, 18057 Rostock) noch Ausstellende für das Jahr 2019.

Seit 2012 lädt migra e.V. dreimal jährlich kreative Menschen in die Kleine Interkulturelle Galerie ein, um dort ihre Werke zum Thema Migration auszustellen. Das können Fotografien, Zeichnungen oder Gemälde sein. Besonders für Menschen, die erst am Anfang ihrer künstlerischen Entwicklung stehen, will migra e.V. ein kleines Forum bieten, das über die Stadtgesellschaft hinaus aufmerksam wahrgenommen wird.

Inhaltlich gibt es keine Vorgaben. Sinnvollerweise sollte beim Charakter dieser Galerie die Künstlerin bzw. der Künstler selbst einen Migrationshintergrund oder das Thema der Ausstellung einen Bezug zu Integration/Migration haben. Alle Ausstellungen werden mit einer musikalisch begleiteten Ausstellungseröffnung unter Beteiligung von Landes- oder BundespolitikerInnen gestartet und sind ca. drei Monate zu sehen. Eine intensive Öffentlichkeitsarbeit zur Begleitung der Ausstellung gewährleistet migra e.V.

Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Stiftungen und Unterstützern entstehen den Ausstellenden keine Kosten. Bei Interesse können die Ausstellenden ihre Werke verkaufen; der Erlös geht zu 100% direkt und vollständig an die Künstlerin bzw. den Künstler.

Im Juli 2018 tritt eine Jury zusammen, die aus den Einreichungen drei Ausstellungen für 2019 auswählen wird.

Einreichungen sind bis zum 18. Mai 2018 zu richten an:

migra e.V., Geschäftsführer Michael Hugo, Tel.: 0381 / 444 311 60,  E-Mail: ifdm@migra-mv.de 

WIR. Erfolg braucht Vielfalt – Aktionstag für Demokratie und Toleranz im Schweriner Schlosspark-Center

Am Sonnabend (24. Februar) fand in diesem Jahr der Aktionstag des Bündnisses „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ im Schweriner Schlossparkcenter statt. Ziel dieses Aktionstages war es, mit den Passanten ins Gespräch zu kommen und sie zu einem persönlichen Engagement für eine aktive, vielfältige und weltoffene Gesellschaft anzuregen. Für Unterhaltung sorgte das bunte Bühnenprogramm mit Sport- und Musik- und Tanzeinlagen, das von der Journalistin Michaela Skott moderiert wurde.

weiterlesen

Boxen mit Fairplay und Toleranz

Vom 15.-17.12. traten Box- Teams aus 20 Nationen in den Altersklassen U15 und U19 beim fünften internationalen Nachwuchsturnier in Gedenken an den 1992 verstorbenen Schweriner Amateurboxer Sven Lange gegen einander an. Neu mit dabei waren die Mongolei, Litauen, Sri Lanka, Indien und Weißrussland. Teams die bereits in den vergangenen Jahre erfolgreich teilgenommen haben waren Frankreich, England, Niederlande und Dänemark. Alle gemeinsam gingen in der Landeshauptstadt auf Medaillenkurs. Schon die internationale Teilnahme der Boxteams zeigt, dass den Sportlern internationale Begegnungen wichtig sind. Daher steht das Boxturnier auch für Respekt, Toleranz und faire Kämpfe.  Aus diesem Grund wurden das Turnier erstmals von der Initiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ unterstützt. Mit der Beteiligung zeigt die Initiative gemeinsam mit allen Partnern und dem Schweriner BC Traktor, dass es wichtig ist, sich für gegenseitigen Respekt und Toleranz und Demokratie einzusetzen und Gesicht zu zeigen. Seit Jahren ist der BC Traktor Bündnispartner der Landesinitiative. Während des Turniers wurde interessante Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft. Und ganz nebenbei kann das Bündnis 20 neue Unterstützer verzeichnen. Die Ergebnisse und Impressionen zu dem Turnier finden Sie unter folgendem Link: https://www.facebook.com/bctraktorschwerin/?ref=br_rs

 

 

Nikolaussportfest in Schwerin mit WIR. Erfolg braucht Vielfalt

Am 6.12. fand in der Schweriner Kongresshalle das traditionelle Nikolaussportfest im Rahmen des Projektes „KinderBewegungsLand“ der Sportjugend des Landesportbundes Mecklenburg-Vorpommern statt. Circa 300 Kinder der Kindertagesstätten aus der Region Westmecklenburg und Schwerin absolvierten begeistert die Parcours, die in der ganzen Halle stationiert waren. Eröffent wurde die Veranstaltung durch Ministerin Birgit Hesse, dem Präsidenten des Landessportbundes Andreas Bluhm und dem 1. Vorsitzenden der Sportjugend Stefan Sternberg, „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ konnte als Partner an einem Info-Stand die Betreuer, Erzieherinnen und Helfer über die Initiative und deren Arbeit informieren und wertvolle Tipps zum Thema Partizipation und Demokratie in der Kita geben.

22. November – Netzwerktreffen „Demokratie und Toleranz gemeinsam stärken!“

Bilanz und Perspektiven des Landesprogramms nach 10 Jahren Praxiserfahrung“ am 22. November 2017 in Güstrow

Der Landtag Mecklenburg-Vorpommern hat am 19. Oktober 2017 die Fortschreibung des Landesprogramms „Demokratie und Toleranz gemeinsam stärken!“ beschlossen und die Landesregierung mit der Überarbeitung beauftragt.
Dies wollen wir zum Anlass nehmen, um am 22. November 2017 in Güstrow gemeinsam mit den Akteurinnen und Akteuren im Themenfeld Demokratie und Toleranz Bilanz zu ziehen, das bisher Erreichte zu reflektieren und Perspektiven für aktuelle und künftige Herausforderungen zu entwickeln.

weiterlesen

Landesprogramm für Demokratie und Toleranz wird fortgeschrieben

19.10.2017; Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur:
Für einen breiten Konsens als Grundlage plädierte Bildungsministerin Birgit Hesse, als es am 19. Oktober im Landtag darum ging, das Landesprogramm „Demokratie und Toleranz gemeinsam stärken!“ fortzuschreiben. Dass die Fraktion DIE LINKE den Antrag zusammen mit den beiden Regierungsfraktionen eingebracht hatte, begrüßte sie in diesem Kontext ausdrücklich.
Die Ministerin bestätigte die Auffassung der beteiligten Fraktionen, nach der das Landesprogramm, das 2006 ins Leben gerufen worden war, an aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen anzupassen sei: „Der Ton der Auseinandersetzung ist – gerade im Netz – rauer geworden. Ein erneuertes Landesprogramm muss die Frage aufgreifen, wie wir diejenigen erreichen, die mit den derzeitigen Entwicklungen nicht zufrieden sind. Ein Landesprogramm muss auch auf diejenigen zugeschnitten sein, deren Meinung und Sichtweisen uns wehtun.“
weiterlesen

Wettbewerb 2017/2018 „Die Gelbe Hand“

Wettbewerb „Die Gelbe Hand“
Bereits zum 12. Mal schreibt der Verein „Mach‘ meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit
und Rassismus e.V.“ den Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ aus: „Wir rufen Euch dazu auf, Beiträge gegen Ausgrenzung,
Rassismus und für die Gleichberechtigung in der Arbeitswelt einzusenden. Macht mit und beteiligt Euch!“

Teilnehmen können Gewerkschaftsjugend, Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen/-kollegs und alle Jugendlichen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden – aus dem ganzen Bundesgebiet. Zum Beispiel: Azubis eines Jahrgangs mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern, Klassenverbände an Berufsschulen und überbetrieblichen Ausbildungszentren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, Arbeits- und Projektgruppen an Berufsschulen, in Betrieben und Verwaltungen, Jugend- und Ausbildungsvertretungen (JAV), gewerkschaftliche Gruppen oder Initiativen.
Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb sind auf einem Flyer zusammengefasst. Hier könnt ihr ihn herunterladen: Wettbewerb Die Gelbe Hand 2017_2018

Jamel rockt den Förster

Das Open Air Rockfestival auf dem Forsthof in Jamel bei Gressow in Nordwestmecklenburg zeigte auch in diesem Jahr, dass Mecklenburg ein Ort der Vielfalt und Toleranz ist.  1200 Besucherinnen und Besucher kamen am 25. und 26. August auf den Forsthof der Familie Lohmeyer. Ermöglicht wurde das zweitägige Festival durch die zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die auch in diesem Jahr bei der Organisation und dem Ablauf unterstützten. Das Festival stand unter dem Motto „Spaß und Zivilcourage im Doppelpack“.

weiterlesen

Jugendkreativfestival „Mensch ist anders, Mensch ist gleich“

Auf dem Projekthof Karnitz ging es am Samstag (15.07.) sehr lebhaft zu, denn ca. 50 Jugendliche nahmen am Jugendkreativfestival „Mensch ist anders, Mensch ist gleich“ teil, zu dem Jugendliche aus der Region eingeladen hatten. Die jungen Leute aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Berlin waren gekommen um ihre Ideen zu mehr Beteiligung an der Gestaltung der Zukunft zu diskutieren und gleichzeitig einen kreativen Sommertag zu verleben.

weiterlesen

Übergabe DEMOKRATIEAKTIEN beim Sommerfest des Landtages 2017

3000 € Spendenmittel für die Umsetzung von landesweiten Projekten und Aktionen zur Demokratieförderung an die Initiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“
„Zu jeder politischen Richtung gibt es eine Alternative – aber es gibt keine Alternative zur Demokratie.“ Dieser Leitgedanke der Initiatoren des Bündnisses „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ verdeutlicht das Anliegen der 2008 entstandenen Bewegung.

weiterlesen