17. Juni 2018 – Tag der offenen Tür des Landtags mit WIR-Meile

Auch in diesem Jahr nutzten ca. 20.000 Bürgerinnen und Bürger das Angebot sich in den Fraktionen und den Ausschüssen über die Arbeit des Landtages zu informieren, den Plenarsaal und zahlreiche weitere Räume zu besichtigen, Niklot auf seinem weißen Pferd zu besuchen und bis in die goldene Kuppel zu steigen.

Außerdem präsentieren sich auf der WIR-Meile  viele Vereine und Institutionen im Burggarten, um ihre Angebote vorzustellen und mit den Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch zu kommen. Für jede Altersgruppe ist etwas dabei. Die Vereine und Institutionen eint, dass sie sich gemeinsam in der Initiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ engangieren und sich für eine starke Demokratie und ein tolerantes Mecklenburg-Vorpommern einsetzen.

Hier einige Impressionen zur WIR-Meile

26. Mai 2018 – Fest der Vielfalt – Ramper Uferfest des Diakoniewerks Neues Ufer

„WIR. Erfolg braucht Vielfalt“, Landtag und Bürgerbeauftragter beim Uferfest

Am 26. Mai feierte das Diakoniewerk Neues Ufer in Rampe sein „Uferfest“. Die ca. 5000 Besucher konnten sich neben regem Markttreiben, bei kulinarischen Leckereien und einem bunten Bühnenprogramm auch an zahlreichen Infoständen der Landesverbände und -initiativen über deren Arbeit und Angebote informieren. Auch der Landtag Mecklenburg-Vorpommern, „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ und der Bürgerbeauftragte waren vertreten und sprachen mit den Besuerinnen und Besuchern über die Themen Demokratie, Bürgerrechte und gesellschaftliche Vielfalt ausgetauscht. Am gemeinsamen Info-Stand bestand die Möglichkeit, Meinungen, Fragen und Anregungen zur Landespolitik zu äußern und bei einem Quiz das Wissen zur Landespolitik und -geschichte zu prüfen und mit etwas Glück einen Besuch im Landtag – inklusive Schlossführung und Restaurantbesuch – zu gewinnen.

Das Diakoniewerk Neues Ufer ist seit Jahren ein engagierter Partner des WIR-Bündnisses. Z. B. haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Weiterbildung zum Demokratieberater absolviert und wenden das Erlernte u.a. in Projekten mit Kindern und Jugendlichen an.

19.-20. Mai 2018 – MV-Tag in Rostock

Pfingsten mit schönstem Sommerwetter – viele Mecklenburger, Vorpommern und Gäste nutzten den Tag nicht nur für einen Strandbesuch sondern schlenderten auch über den Mecklenburg-Vorpommern-Tag in Rostock.

„WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ präsentierte sich an einem gemeinsamen Stand des „Beratungsnetzwerks für Demokratie und Toleranz“ am Kröpeliner Tor. Obwohl in erster Linie Feierstimmung herrschte, gab es neue Kontakte und Gespräche zum Bündnis. Weitere Infos und Impressionen zum „MV-Tag“ finden Sie unter http://www.mvtag2018.de/startseite/

 

Bewerben bis zum 18. Mai 2018: Ausstellungen für die Kleine Interkulturelle Galerie 2019 bei migra e.V.

Der Verein migra – Sprache, Bildung, Integration für MigrantInnen in Mecklenburg-Vorpommern sucht für die Kleine Interkulturelle Galerie (Waldemarstraße 32, 18057 Rostock) noch Ausstellende für das Jahr 2019.

Seit 2012 lädt migra e.V. dreimal jährlich kreative Menschen in die Kleine Interkulturelle Galerie ein, um dort ihre Werke zum Thema Migration auszustellen. Das können Fotografien, Zeichnungen oder Gemälde sein. Besonders für Menschen, die erst am Anfang ihrer künstlerischen Entwicklung stehen, will migra e.V. ein kleines Forum bieten, das über die Stadtgesellschaft hinaus aufmerksam wahrgenommen wird.

Inhaltlich gibt es keine Vorgaben. Sinnvollerweise sollte beim Charakter dieser Galerie die Künstlerin bzw. der Künstler selbst einen Migrationshintergrund oder das Thema der Ausstellung einen Bezug zu Integration/Migration haben. Alle Ausstellungen werden mit einer musikalisch begleiteten Ausstellungseröffnung unter Beteiligung von Landes- oder BundespolitikerInnen gestartet und sind ca. drei Monate zu sehen. Eine intensive Öffentlichkeitsarbeit zur Begleitung der Ausstellung gewährleistet migra e.V.

Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Stiftungen und Unterstützern entstehen den Ausstellenden keine Kosten. Bei Interesse können die Ausstellenden ihre Werke verkaufen; der Erlös geht zu 100% direkt und vollständig an die Künstlerin bzw. den Künstler.

Im Juli 2018 tritt eine Jury zusammen, die aus den Einreichungen drei Ausstellungen für 2019 auswählen wird.

Einreichungen sind bis zum 18. Mai 2018 zu richten an:

migra e.V., Geschäftsführer Michael Hugo, Tel.: 0381 / 444 311 60,  E-Mail: ifdm@migra-mv.de 

Preisverleihung Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ im Rostocker Rathaus am 18. Mai von 15.00 – 17.00 Uhr

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt und die Stadt Rostock laden Sie herzlich zur Preisverleihung für ausgezeichnete Projekte aus der Region ein.
Der Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ wird jedes Jahr im Juli vom Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt ausgeschrieben. Den Gewinnern winken Geldpreise in Höhe von 1.000 bis 5.000 € und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Eines der Preisträger ist „Das reisende Vorlesesofa“. Weitere Informationen unter: http://www.buendnis-toleranz.de/aktiv/aktiv-wettbewerb/171227/aktiv-preistraeger-innen-2016

Foto: Annette Wagner/www.liesmirvor.net

 

Katleen Raschke-Maas und Jörg Mehrwald erhalten den Vielfaltspreis 2017

„WIR-Vielfaltspreis“ beim Filmkunstfest für „Ela singt“ von den Filmemachern KATHLEEN RASCHKE-MAAS und JÖRG MEHRWALD

Mit dem WIR-Vielfaltspreis der überparteilichen Initiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ wurde auch in diesem Jahr im Rahmen des Filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern ein Film ausgezeichnet, der sich thematisch für ein tolerantes und vielfältiges Miteinander in unserer Gesellschaft einsetzen. Am 2. Mai erhielten KATHLEEN RASCHKE-MAAS und JÖRG MEHRWALD den mit 1000,00 € dotierten Preis für ihren Dokumentarfilm „Ela singt“.
Foto: Reinhard Klawitter
weiterlesen

WIR Unterstützertreffen 2015 in Güstrow

Politische Bildung wichtiger denn je

Unterstützer des WIR-Demokratiebündnisses trafen sich in Güstrow

Rund 60 Vertreter von Mitgliedsvereinen und Gäste waren der Einladung des landesweiten Bündnisses „WIR. Erfolg braucht Vielfalt!“ zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch gefolgt.

In der Landessportschule hatte das WIR-Team um Hans-Heinrich Jarchow ein interessantes und aufschlussreiches Programm vorbereitet, das Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Kultur anzog. Referate, Gesprächsrunden und Zeit fürs Zwischendurchnetzwerken standen auf der Tagesordnung.
weiterlesen