Auf dem Projekthof Karnitz ging es am Samstag (15.07.) sehr lebhaft zu, denn ca. 50 Jugendliche nahmen am Jugendkreativfestival „Mensch ist anders, Mensch ist gleich“ teil, zu dem Jugendliche aus der Region eingeladen hatten. Die jungen Leute aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Berlin waren gekommen um ihre Ideen zu mehr Beteiligung an der Gestaltung der Zukunft zu diskutieren und gleichzeitig einen kreativen Sommertag zu verleben.

Themen waren z. B.: Wahl mit 16 Jahren, Umweltschutz, Extremismus und Gestaltung einer offenen Gesellschaft. Neben Kreativem gab es auch viel Diskussionsbedarf in politischen und entwicklungspolitischen Workshops – z. B. beim Argumentationstraining gegen rechte Stammtischparolen. Am Alltagsthema Kleidung wurden Zusammenhänge von Konsumverhalten und globaler Gerechtigkeit aufgezeigt. Ganz praktisch konnte jeder, egal welcher Herkunft, viel selber machen: zur Begrüßung ein Henna-Tattoo, Botschaften als Buttons oder mit Linoldruck gestalten, individuelle Stoffe natürlich batiken und ihre Visionen beim Drachenbau fliegen lassen.

Die Landtagspräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns, Frau Sylvia Bretschneider kam unterstützend dazu und diskutierte mit den Jugendlichen über Protest und Gewalt, Mitbestimmung, Bildung und Zukunft. Es war ein guter Dialog, der Anreiz und Lust in der Politik mitzumischen schaffte! Die Ausstellung zum Jugendkongress selbst und seiner selbstorganisierten Entstehung war spannend.
Für den Jugendkongress gab es Begleitung durch den Projekthof Karnitz e.V. und Unterstützung durch die Robert-Bosch-Stiftung, die MV-Initiative „WIR, Erfolg braucht Vielfalt“, geleitet von Roswitha Bley, sowie vom Kreisjugendring Mecklenburgische Seenplatte. Außerdem wurde das Projekt „Jugendkongress“ als Engagement des Monats Juli von der Ehrenamtsstiftung MV gewählt.

Die Ideen enden jedoch nicht bei dem Festival. Ergebnis des Tages war die Gründungen von Patenschaften zwischen syrischen, afghanischen und deutschen Jugendlichen unterstützt von der Stiftung Bildung, die Entwicklung eines YouTube-Kanals von jungen Geflüchteten für MV, der Aufbau eines Mentorenprogramms für junge Leute, in dem sie lernen, Jugendfestivals, Zukunftsprojekte und Schulparlamente selbst zu organisieren und inhaltlich vorzubereiten. Der erfolgreiche Abschluss des Jugendkreativfestivals wurde bei Konzert, Lagerfeuer und mit Blick in die weite Karnitzer Landschaft und in die Zukunft gefeiert.

Wenn Sie/ihr beim nächsten Jugendkongress MV 2018 dabei sein oder unterstützend teilhaben möchtet dann schreibt an Jugendkongress@outlook.de. Mehr Informationen unter: Jugendkongress Blog. https://jugendkongressmv.wordpress.com/

Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.