Boxen mit Fairplay und Toleranz

Vom 15.-17.12. traten Box- Teams aus 20 Nationen in den Altersklassen U15 und U19 beim fünften internationalen Nachwuchsturnier in Gedenken an den 1992 verstorbenen Schweriner Amateurboxer Sven Lange gegen einander an. Neu mit dabei waren die Mongolei, Litauen, Sri Lanka, Indien und Weißrussland. Teams die bereits in den vergangenen Jahre erfolgreich teilgenommen haben waren Frankreich, England, Niederlande und Dänemark. Alle gemeinsam gingen in der Landeshauptstadt auf Medaillenkurs. Schon die internationale Teilnahme der Boxteams zeigt, dass den Sportlern internationale Begegnungen wichtig sind. Daher steht das Boxturnier auch für Respekt, Toleranz und faire Kämpfe.  Aus diesem Grund wurden das Turnier erstmals von der Initiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ unterstützt. Mit der Beteiligung zeigt die Initiative gemeinsam mit allen Partnern und dem Schweriner BC Traktor, dass es wichtig ist, sich für gegenseitigen Respekt und Toleranz und Demokratie einzusetzen und Gesicht zu zeigen. Seit Jahren ist der BC Traktor Bündnispartner der Landesinitiative. Während des Turniers wurde interessante Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft. Und ganz nebenbei kann das Bündnis 20 neue Unterstützer verzeichnen. Die Ergebnisse und Impressionen zu dem Turnier finden Sie unter folgendem Link: https://www.facebook.com/bctraktorschwerin/?ref=br_rs

 

 

Nikolaussportfest in Schwerin mit WIR. Erfolg braucht Vielfalt

Am 6.12. fand in der Schweriner Kongresshalle das traditionelle Nikolaussportfest im Rahmen des Projektes „KinderBewegungsLand“ der Sportjugend des Landesportbundes Mecklenburg-Vorpommern statt. Circa 300 Kinder der Kindertagesstätten aus der Region Westmecklenburg und Schwerin absolvierten begeistert die Parcours, die in der ganzen Halle stationiert waren. Eröffent wurde die Veranstaltung durch Ministerin Birgit Hesse, dem Präsidenten des Landessportbundes Andreas Bluhm und dem 1. Vorsitzenden der Sportjugend Stefan Sternberg, „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ konnte als Partner an einem Info-Stand die Betreuer, Erzieherinnen und Helfer über die Initiative und deren Arbeit informieren und wertvolle Tipps zum Thema Partizipation und Demokratie in der Kita geben.